Posted by: africanpressorganization | 19 February 2014

Sambischer Verband und sambische Klubs wegen Verstössen gegen Transferbestimmungen sanktioniert


 

Sambischer Verband und sambische Klubs wegen Verstössen gegen Transferbestimmungen sanktioniert

 

GENEVA, Switzerland, February 19, 2014/African Press Organization (APO)/ Die FIFA-Disziplinarkommission hat den sambischen Fussballverband (FAZ) und die sambischen Klubs FC Zanaco, FC Power Dynamos und FC National Assembly wegen Verstössen im Zusammenhang mit dem internationalen Transfer von Spielern sanktioniert.

Der FAZ wurde für den Transfer von acht Spielern (drei Berufs- und fünf Amateurspieler) ohne internationalen Freigabeschein (ITC) und ausserhalb der Registrierungsperioden mit einer Geldstrafe von CHF 50 000 belegt. Die drei Berufsspieler wurden auch ausserhalb des internationalen Transferabgleichungssystems von FIFA TMS (ITMS) transferiert, das für den internationalen Transfer von Berufsspielern vorgeschrieben ist. Im Zusammenhang mit dem Transfer dieser acht Spieler hat der FAZ gegen zahlreiche Bestimmungen des FIFA-Reglements bezüglich Status und Transfer von Spielern (“Reglement”) verstossen, insbesondere Art. 6, 8 und 9; Art. 3.2 Abs. 1, Art. 5.2 Abs. 2 und Art. 8.2 Abs. 2 von Anhang 3 sowie Art. 4 von Anhang 3a.

Der FC Zanaco wurde für den Transfer eines Berufsspielers ohne ITC und ausserhalb des ITMS in Missachtung von Art. 2 Abs. 3, Art. 3.1 Abs. 1, Art. 8.1 Abs. 1 und Art. 8.2 Abs. 1 von Anhang 3 des Reglements mit einer Geldstrafe von CHF 20 000 belegt.

Gegen den FC Power Dynamos und den FC National Assembly wurde für den Transfer eines Amateurspielers ohne ITC und ausserhalb der Registrierungsperioden in Missachtung von Art. 4 von Anhang 3a des Reglements je eine Geldstrafe von CHF 25 000 verhängt. Die Disziplinarkommission fällte diese Entscheide in Erwägung verschiedener Elemente wie der fehlenden Kooperation mit der Kommission während des Verfahrens seitens sowohl des FC Power Dynamos als auch des FC National Assembly.

Das webgestützte ITMS ist seit Oktober 2010 bei allen internationalen Transfers von männlichen Berufsspielern im Rahmen des Elferfussballs zwingend anzuwenden.

FIFA TMS, 2007 als FIFA-Tochtergesellschaft gegründet, hat 2010 ein Kontrollprogramm eingeführt, um sicherzustellen, dass alle internationalen Transfers von Berufsspielern gemäss Reglement über das ITMS abgewickelt werden, und die Integrität des Verhaltens der Klubs und der Daten im ITMS zu überwachen. Verstösse gegen das Reglement, insbesondere gegen Anhang 3, werden von der Integritäts- und Konformitätsabteilung von FIFA TMS aufgedeckt und untersucht. Bestimmte Fälle werden der FIFA-Disziplinarkommission zur Entscheidung unterbreitet. Die Integritäts- und Konformitätsabteilung von FIFA TMS überwacht das Transfergeschäft mit selbst entwickelter Marktinformation, externen Ressourcen und Hinweisen von den FIFA-Abteilungen für den Status von Spielern und Governance sowie Disziplinarwesen und Verwaltung.

 

SOURCE 

International Federation of Football Association (FIFA)


Categories

%d bloggers like this: