Posted by: africanpressorganization | 12 September 2013

Sanktionen gegen Kap Verde; Tunesien in der letzten Runde der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™


 

Sanktionen gegen Kap Verde; Tunesien in der letzten Runde der Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™

 

GENEVA, Switzerland, September 12, 2013/African Press Organization (APO)/ Die FIFA-Disziplinarkommission hat heute per Telefonkonferenz den Fussballverband von Kap Verde (FCF) wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers im Vorrundenspiel der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ zwischen Tunesien und Kap Verde am 7. September 2013 sanktioniert.

Das Spiel wird mit einem Forfait-Sieg und einem Ergebnis von 3:0 für Tunesien gewertet. Kap Verde wird somit nicht in die dritte Runde der WM-Ausscheidung in der Afrikazone einziehen, ist es doch mit neun Punkten auf den zweiten Platz der Gruppe B gerutscht. Dagegen liegt Tunesien nun mit 14 Punkten auf dem ersten Platz und wird in die nächste Runde gehen.

Wegen Verletzung von Art. 55 Abs. 1 des FIFA-Disziplinarreglements und Art. 8 des Reglements für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ hat die FIFA-Disziplinarkommission gegen den FCF zudem eine Geldstrafe von CHF 6000 verhängt.

Die Sanktion steht im Zusammenhang mit dem kapverdischen Spieler Fernando Varela, der die Sperre für vier Spiele nach einer roten Karte für unsportliches Verhalten gegenüber einem Spieloffiziellen in einem Qualifikationsspiel für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ am 24. März 2013 nicht vollständig verbüsst hat.

Die Auslosung der dritten Runde der WM-Qualifikation in der Afrikazone findet am nächsten Montag, 16. September, statt. Die fünf bestplatzierten Teams in der heute nach dem Urteil in diesem Disziplinarfall veröffentlichten FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste werden in der Auslosung gesetzt sein.

 

SOURCE 

International Federation of Football Association (FIFA)


Categories

%d bloggers like this: